Aufbau einer Koordinationsstelle für BErufsbegleitende WeiterbildungsSTudiengänge in der VETerinärmedizin (BEST-VET)

Stand: September 2017

Einzelprojekt in der 2. Wettbewerbsrunde

  • Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover

Portrait

  • Aufbau einer Organisationsstruktur zur Etablierung von berufsbegleitenden Weiterbildungsstudiengängen mit dem Abschluss Master of Science für Absolvent/innen des Studiums der Tiermedizin mit modularem Aufbau
  • Durchführung einer Machbarkeitsstudie anhand neuartiger Master-Studiengänge (MSc) mit Ausrichtungen in den Fachgebieten:
    • Versuchstierkunde
    • Lebensmittelqualität und -sicherheit sowie Verbraucherschutz
    • Veterinary Public Health, VPH
    • Tierschutz und die Entwicklung von Ersatz- und Ergänzungsmethoden zum Tierversuch
  • Erprobung didaktischer Modelle für die angestrebten Zielgruppen (z. B. E-Learning, Blended Learning, Praxisphasen, Aufbau eines Lernmanagementsystems)
  • Erprobung der Studienstruktur für die angestrebten Zielgruppen: berufsbegleitend, modularer Aufbau, Module als Zertifikate auch einzeln buchbar

Zielgruppen

  • Tierärztinnen und Tierärzte mit staatlichen Aufgaben, die zur Ausübung des Berufes zur Weiterbildung verpflichtet sind
  • Tierärztinnen und Tierärzte, die in Unternehmen in Sparten mit einem deutlichen Bezug zu Lebensmitteln oder Tierschutz tätig sind
  • Tierärztinnen und Tierärzte, die den Einstieg in eine solche Sparte planen (Umorientierung)
  • Tierärztinnen und Tierärzte mit Familienpflichten, die Fachwissen aktualisieren wollen und den Wiedereinstieg planen (Berufsrückkehrer/innen) und
  • Arbeitslose Tierärztinnen und Tierärzte, die nach neuen Herausforderungen suchen.

zurück zur Übersicht

Kontakt

Ic home green 24px Projekthomepage

Christian Gruber
Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover
Bünteweg 2
30559 Hannover
T: +49 (0)511/953-8129
F: +49 (0)511/953-828129
Ic mail outline green 24px