Die duale Hochschule (Die duale Hochschule)

Stand: September 2017

Einzelprojekt in der 1. Wettbewerbsrunde (2011-2017)

  • Hochschule Niederrhein University of Applied Sciences (Krefeld)

Portrait

Hochschulen sind in der Organisationsstruktur und den Studienformaten auf traditionell Studierende ausgerichtet. Den oben genannten Zielgruppen werden die Hochschulen nur sehr unzureichend gerecht. Im Rahmen des Projektes werden aus diesem Grund Studienformate und Organisationsstrukturen für diese Zielgruppen, aus den bestehenden Studiengängen und –strukturen entwickelt.

Dazu wurden in der ersten Förderphase die ausbildungsbegleitenden dualen Studienangebote zahlenmäßig ausgeweitet und zu durchgängigen Teilzeitstudiengängen ausgebaut. Ebenso wurden ausgewählte konsekutive Masterstudiengänge zu berufsbegleitenden Studienmodellen weiterentwickelt.

In der zweiten Förderphase liegt der Schwerpunkt auf der nachhaltigen und breitenwirksamen Entwicklung der Teilzeitstudiengänge sowie auf der Verbesserung der Durchlässigkeit zwischen beruflicher und akademischer Bildung. Dazu werden die individuellen Bedürfnisse der Zielgruppen erfasst, Studiengangformate und die Anrechnung ausgestaltet, Beratungskonzepte und Unterstützungssysteme in der Studieneingangsphase weiterentwickelt und eLearning-Angebote in den Studiengängen etabliert.

Ziel ist es, die entwickelten und in Pilotfachbereichen erprobten Maßnahmen und Angebote in das Gesamtsystem der Hochschule Niederrhein einzubetten und auf alle Fachbereiche zu übertragen  – Die duale Hochschule für alle oben genannten Zielgruppen zu öffnen und zu stärken.

Zielgruppen

  • nicht-traditionell Studierende
  • beruflich Qualifizierte
  • Berufstätig mit einschlägigen Berufen und Wunsch zum Studium

Ergebnisse


zurück zur Übersicht

Kontakt

Ic home green 24px Projekthomepage

Prof. Dr. rer. nat. Rolf Schloms
Hochschule Niederrhein
Reinarzstraße 49
47805 Krefeld
T: +49 (0)2151/822-5050
Ic mail outline green 24px