Fit für soziale Netzwerke: Neue Studienformate und Zielgruppen an der HAW Hamburg (Fit Weiter)

Stand: September 2017

Einzelprojekt in der 1. Wettbewerbsrunde (2011-2017)

  • Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg

Portrait

"Fit für soziale Netzwerke: Neue Studienformate und Zielgruppen an der HAW Hamburg" – so der vollständige Titel des Projekts – ermöglicht es der HAW Hamburg, sich verstärkt für neue Zielgruppen zu öffnen und somit den Ausbau einer Kultur des lebenslangen Lernens und die Institutionalisierung der wissenschaftlichen Weiterbildung an der Hochschule weiter voranzutreiben. Ziel des Projekts ist die Entwicklung und Erprobung von drei berufsbegleitenden bzw. weiterbildenden Studiengängen, ihre Integration in die Angebotsstruktur der HAW Hamburg und die hochschulweite Verankerung von wissenschaftlicher Weiterbildung. Zwei Angebote sind auf Masterniveau (Angewandte Familienwissenschaften und Next Media), eins auf Bachelorniveau (Interdisziplinäre Gesundheitsversorgung und Management).

Die fokussierten Zielgruppen, z.B. Berufstätige und Personen mit Familienpflichten, können durch diese flexibel gestalteten Formate verstärkt erreicht werden, da ihre entsprechenden Lebens- und Arbeitsbedingungen adäquat berücksichtigt werden, z.B. in der zeitlichen Studienstruktur, durch den Einsatz von Blended Learning und inhaltlich durch einen starken Anwendungsbezug. Die Angebote werden bzw. sind teilweise bereits auch für Studierende ohne Hochschulzugangsberechtigung geöffnet. Ergänzend werden zielgruppenspezifische Unterstützungsangebote entwickelt: Neben einer Lern-, Weiterbildungs- und Karriereberatung werden beispielsweise zusätzlich Betreuungsangebote und Brückenmodule für Studierende ohne Hochschulzugangsberechtigung konzipiert. Diese Maßnahmen sollen Schwellenängste abbauen und sowohl Studierfähigkeit als auch Studienerfolg erhöhen.

Die Entwicklung von angemessenen Qualifikationen zur professionellen Arbeit in sozialen Kontexten und Netzwerken steht bei allen Formaten im Mittelpunkt. Der Medien-, Familien- und Gesundheitsbereich sind ausgewählt worden, da in diesen Bereichen sowohl die Arbeitsbedingungen als auch die geforderten professionellen Kompetenzen besonders starken Veränderungen unterliegen und angemessen qualifiziertes Personal fehlt. Eine zentrale Aufgabe des Projektes ist es somit, relevante fachliche und überfachliche Kompetenzen für die spezifischen Zielgruppen zu identifizieren und zu vermitteln, aber auch praktisch umsetzbare Konzepte zu entwickeln bzw. zu adaptieren, um erworbene Kompetenzen anzuerkennen.

Darüber hinaus werden weitere Fragestellungen zur hochschulweiten Verankerung von wissenschaftlicher Weiterbildung bearbeitet wie z.B. konzeptionelle und organisatorische Unterstützung bei der Studiengangsentwicklung, Empfehlungen zu Finanzierungs- und Marketingkonzepten sowie Überlegungen zur Gruppe der nicht-traditionellen Studierenden.

Zielgruppen

  • Berufstätige, auch ohne akademische Vorbildung bzw. HZB, Wiedereinsteiger/-innen sowie Personen mit Familienpflichten.

Ergebnisse


zurück zur Übersicht

Kontakt

Ic home green 24px Projekthomepage

Prof. Dr. Kai von Luck
HAW Hamburg
Berliner Tor 7
20099 Hamburg
T: +49 (0)40/428 75-8407
Ic mail outline green 24px

Dr. Astrid Wonneberger
HAW Hamburg
Berliner Tor 7
20099 Hamburg
T: +49 (0)40/428 75-7154
Ic mail outline green 24px

Publikationen

Videos