Bremer Modell 2.0 - Flexible Studienstrukturen für eine offene Hochschule (HSBflex)

Einzelprojekt in der 2. Wettbewerbsrunde

  • Hochschule Bremen

Portrait

TP 1) Um das Studium B.Eng. Mechatronik zu flexibilisieren und (dadurch) für die o.g. Zielgruppe attraktiv(er) zu gestalten, werden folgende zentrale Maßnahmen im Projekt verfolgt:

  • Entwicklung und Umsetzung eines pauschalen Anrechnungsverfahrens für außerhochschulisch erworbene Kompetenzen aus vorgängigen formalen Bildungsprozessen
  • Begleitung der didaktischen und organisatorisch-strukturellen Überarbeitung der propädeutischen Angebote des Studiengangs (Mathematik, Englisch)

TP 2) Um das Studium der General Management-Module zu flexibilisieren und für die o.g. Zielgruppe attraktiv(er) zu gestalten, werden folgende zentrale Maßnahmen im Projekt verfolgt (siehe www.graduatecenter.org/hsbflex):

  • Entwicklung und Umsetzung eines individuellen Anrechungsverfahrens (im Kontext einer 30 CP-Lücke) für informell durch Berufs- und/oder Lebenspraxis erworbene Kompetenzen in Kombination mit der Anerkennung von vorangegangenen Studienleistungen

TP 1 und TP2) Die Realisierung der skizzierten Projektmaßnahmen erfolgt im Zuge der Entwicklung und des Einsatzes von neuen kompetenzorientierten didaktischen Methoden:

  • „Expert-to-Expert-Ansatz“ zur Sensibilisierung von Lehrenden für eine systematische Kompetenzformulierung, Anregung zur Selbstreflexion der Lehrpraxis sowie die kontinuierliche hochschul- und mediendidaktische Unterstützung auf dem Weg zur Flexibilisierung von Lehrangeboten durch E-Learning auf dem Weg zu Blended Learning.
  • Förderung von Kompetenzen zur Selbststeuerung des studentischen Lernens, die sowohl generisch, als auch fachintegriert entwickelt werden im Rahmen von Propädeutika und Studienmodulen
  • Mithilfe eines Übergangscoaching bzw. studienbegleitenden Coachingangebots soll die Selbstwirksamkeit in Bezug auf die Bewältigung des „Kulturwechsels“ zwischen beruflicher und akademischer Welt und der „Work-Learn-Life-Balance“ gestärkt werden

Organigramm

Zielgruppen

  • TP 1) Berufstätige mit und ohne formale Hochschulzugangsberechtigung, die sowohl Erfahrungen aus der Berufspraxis, als auch möglicherweise formale berufliche Fort- und Weiterbildungen mitbringen und einen B.Eng. Mechatronik anstreben
  • TP 2) Personen mit Familienpflichten und Berufsrückkehrer_innen, die bereits einen ersten Hochschulabschluss vorweisen können und sich auf eine Höherqualifizierung bzw. den Berufswiedereinstieg mit Modulen im General Management auf Masterniveau vorbereiten

Zurück zur Übersicht

Kontakt

Ic home green 24px Projekthomepage

Prof. Dr. Axel Viereck
Hochschule Bremen
Neustadtswall 30
28199 Bremen
T: +49 (0)421/5905 2235
F: +49 (0)421/5905 2029
Ic mail outline green 24px

Skadi Dentler, Dr. Anna Müller, Markus Jahn, Dr. Christiane Köth, Katharina Riebe, Ruth Scheffler
Hochschule Bremen
Neustadtswall 30
28199 Bremen
Ic mail outline green 24px