Konstruktion und Organisation eines Studiums in offenen Systemen (KOSMOS)

Einzelprojekt in der 1. Wettbewerbsrunde

  • Universität Rostock

Portrait

Die Universität Rostock zu einer Stätte des Lebenslangen Lernens (LLL) wachsen zu lassen, ist oberstes Ziel aller Projektaktivitäten. In der zweiten Förderphase sollen vier Studienformaten auf unterschiedlichen Niveaustufen (berufsbegleitende Bachelorstudiengänge, Zertifikatsprogramme) entwickelt werden, die nach Projektende nachhaltig an der Universität Rostock implementiert werden. Verbesserte unterstützende Rahmenbedingungen und eine tragfähige, institutionelle und strukturelle Verankerung von Wissenschaftlicher Weiterbildung an der Universität Rostock sollen dazu beitragen, Strategien des LLL erfolgreich an der Universität zu implementieren.

 

Ziele im Überblick:

  • Vier Studienformate für heterogene Zielgruppen auf unterschiedlichen Niveauebenen weiterentwickeln
  • Studierbarkeit der entwickelten Angebote sichern durch Coaching der Hochschullehrenden und Entwicklung innovativer Lehr-Lernszenarien
  • Wissenschaftliche Weiterbildung institutionell und strukturell verankern
  • Bildungsmanagement weiter professionalisieren durch Prozess-, Qualitäts- und Wissensmanagement
  • Anreizsysteme zur Mitwirkung von Hochschullehrenden zur Mitwirkung an LLL und wissenschaftlicher Weiterbildung schaffen
  • Begleitende Forschung zur nachhaltigen Entwicklung von Angeboten und Strukturen für LLL und Wissenschaftliche Weiterbildung
  • Verbesserte unterstützende Rahmenbedingungen für LLL durchsetzen

Organigramm

Zielgruppen

  • Personen mit Berufserfahrung, die ihre Kompetenzen zielgerichtet weiterentwickeln, sich spezialisieren und sich mit neuen Forschungsergebnissen auseinandersetzen möchten und dabei in ihrem eigentlichen Ausbildungs- und Beschäftigungssektor bleiben wollen
  • Personen mit Hochschulzugangsberechtigung, die aus familiären Gründen, Arbeitslosigkeit oder beruflichen Gründen wieder an die Universität zur Weiterbildung kommen, um als QuereinsteigerInnen neue Studienrichtungen einzuschlagen, oftmals verknüpft mit neuen Berufsbildern und innovativen Beschäftigungssektoren
  • Personen ohne Hochschulzugangsberechtigung, die sich auf „universitäres Terrain“ aufgrund ihrer Berufserfahrung wagen und neue wissenschaftliche Inputs erhalten wollen
  • Personen, die bewusst nach einem akademischen Abschluss und Grad streben
  • Personen, die die Weiterbildung zur Entwicklung ihrer Persönlichkeit, für soziale Belange und zur Netzwerkbildung nutzen
  • Personen, die bereits über akademische Erfahrung verfügen, jedoch kein Studium abgeschlossen haben (StudienabbrecherInnen)
  • Personen im Alter von 55 bis 64 Jahren
  • BerufsrückkehrerInnen

Ergebnisse


Zurück zur Übersicht

Kontakt

Prof. Dr. Patrick Kaeding
Universität Rostock
Wissenschaftliche Weiterbildung
Ulmenstraße 69, Haus 3
18057 Rostock
T: +49 (0)381/498-1003
Ic mail outline green 24px

Dr. Kerstin Kosche
Universität Rostock
Wissenschaftliche Weiterbildung
Ulmenstraße 69, Haus 3
18057 Rostock
T: +49 (0)381/498-1260
Ic mail outline green 24px

Ines Kunde
Universität Rostock
Wissenschaftliche Weiterbildung
Ulmenstraße 69, Haus 3
18057 Rostock
T: +49 (0)381/498-1644
Ic mail outline green 24px

Publikationen

Videos

Ic pfeil nach links green40
#1 von 5 Videos
Ic pfeil nach rechts green40