Offene Hochschule Harz – Programmentwicklung, Anrechnungsberatung, Netzwerkbildung (Offene Hochschule Harz)

Stand: September 2017

Einzelprojekt in der 1. Wettbewerbsrunde (2011-2017)

  • Hochschule Harz (Wernigerode)

Portrait

Das Projekt zielt darauf ab, Voraussetzungen für berufsbegleitende Studiengänge und andere akademische Weiterbildungsangebote zu schaffen, bei denen auch Interessierte ohne klassische Hochschulzugangsberechtigung (Abitur, Fachabitur) Berücksichtigung finden können. Daneben steht die Entwicklung einer systematischen Anrechnungspraxis von Kompetenzen der Studierenden, die sowohl in Hochschulen, anderen Bildungseinrichtungen oder im Rahmen der beruflichen Tätigkeit erworben wurden. Der dritte Schwerpunkt liegt in der Bildung von Netzwerken mit Partnern wie anderen Bildungseinrichtungen, Unternehmen und Institutionen sowie der Entwicklung von Geschäftsmodellen. Angewendet wird dies auf die Bereiche der Energie- und Versorgungswirtschaft, Wirtschaftsförderung sowie auf ein Ingenieurstudium für Techniker/-innen (B. Eng.).

Zielgruppen

  • Berufstätige
  • Personen mit Familienpflichten
  • Berufsrückkehrer/-innen
  • Techniker und Meister

zurück zur Übersicht

Kontakt

Prof. Dr. Folker Roland
Hochschule Harz
Friedrichstr. 57-59
38855 Wernigerode
T: +49 (0)3943/659-100
Ic mail outline green 24px

Lena Stange
Hochschule Harz
Friedrichstr. 57-59
38855 Wernigerode
T: +49 (0)3943/659-829
Ic mail outline green 24px

Publikationen