Professional.Bauhaus (Professional.Bauhaus)

Einzelprojekt in der 1. Wettbewerbsrunde

  • Bauhaus Weiterbildungsakademie Weimar e.V.

Portrait

Das Vorhaben »Professional.Bauhaus« setzt sich aus den Teilprojekten »Bauhaus Professional Studium« und »Mediengestütztes Lehren und Lernen« sowie aus Querschnittsbereichen zusammen. Im Rahmen des Vorhabens werden sechs berufsbegleitende Studiengänge inkl. Angebote mit Hochschulzertifikat und die dafür notwendige technische und organisatorische Infrastruktur entwickelt. Ergänzend dazu wird die didaktische Weiterentwicklung der Lehre und das fächerübergreifende Studieren durch das E-Learning-Labor (eLab), eine E-Tutoren-Ausbildung und die Weiterentwicklung der Lehr- und Lernplattform unterstützt. Darüber hinaus tragen eine Reihe von projektbegleitenden Maßnahmen wesentlich zum Gelingen bei: die laufende Evaluation der Studienkonzepte, Wirkungsanalysen der eingesetzten didaktischen Methoden, der Aufbau und die Etablierung eines digitalen Beratungssystems, die Erstellung eines Vertriebskonzeptes für die berufsbegleitenden Angebote sowie die umfassende Projektdokumentation auf einer webgestützten Plattform und das Projektcontrolling.

Mit dem Vorhaben »Professional.Bauhaus« verfolgt die Universität eine Reihe von übergreifenden Zielen. Mit Hilfe der Projektergebnisse will sie ihr Studienangebot erweitern, neue Zielgruppen erschließen und ihre Attraktivität als Lehr- und Lernort nachhaltig steigern. Darüber hinaus will die Universität den fachlichen Austausch der Fakultäten voranbringen, das gemeinsame Erstellen von Lehrinhalten praktizieren und Erfahrungen mit verschiedenen Lehrformaten sammeln. Von diesen Ergebnissen wird auch die grundständige Lehre der Universität profitieren. Mit der Einrichtung einer fakultätsübergreifenden und wissenschaftlich geleiteten Geschäftsstelle »Professional.Bauhaus« entsteht eine profilstärkende Struktur. Diese wird die Handlungsfähigkeit und die Sichtbarkeit der berufsbegleitenden Studiengänge erhöhen und zugleich auch als Netzwerkknoten für Verbindungen zwischen dem grundständigen und dem weiterbildenden Bereich fungieren. Ideell ersetzt damit eine Gesamtperspektive auf das Thema Lebenslanges Lernen die bisherigen individuellen Ambitionen, die gleichwohl ein wichtiger Nukleus waren. Praktisch werden ein Netzwerkknoten für regionale, nationale und internationale Partner der Universität und eine Trägerstruktur für Angebote des Lebenslangen Lernens an der Universität geschaffen, bisher vereinzelte Aktivitäten gebündelt und neue Entwicklungen angestoßen.

Zielgruppen

  • Bachelor-Absolvent/-innen (oder vergleichbare berufsqualifizierende Hochschulabschlüsse), die berufsbegleitend studieren möchten
  • Berufstätige
  • Personen mit Familienpflichten
  • Berufsrückkehrer/-innen
  • Studienabbrecher/-innen
  • beruflich Qualifizierte ohne formale HZB
  • Studierende

Ergebnisse


Zurück zur Übersicht

Kontakt

Daniela Raddi
Bauhaus-Universität Weimar
Geschäftsstelle Professional.Bauhaus
Amalienstr.13
99423 Weimar
T: +49 (0) 36 43/58 12 57
Ic mail outline green 24px

Dr. Andreas Mai
Bauhaus-Universität Weimar
Amalienstr.13
99423 Weimar
T: +49 (0)3643/58 12 51
Ic mail outline green 24px

Jun.-Prof. Dr. Steffi Zander
Bauhaus-Universität Weimar
Amalienstr. 13
99423 Weimar
T: +49 (0)3643/58 32 29
Ic mail outline green 24px

Prof. Dr.-Ing. Bernd Nentwig
Bauhaus-Universität Weimar
Amalienstr. 13
99423 Weimar
T: +49 (0)3643/58 46 25
Ic mail outline green 24px

Gudrun Kopf
Bauhaus-Universität Weimar
Amalienstr. 13
99423 Weimar
T: +49 (0) 36 43/58 23 50
Ic mail outline green 24px

Sebastian Metag
Bauhaus-Universität Weimar
Amalienstr. 13
99423 Weimar
T: +49 (0)3643/58 12 60
Ic mail outline green 24px

Publikationen