Qualifizierung, Unterstützung, Professionalisierung zur Gestaltung des demografischen Wandels (QUP)

Stand: September 2017

Einzelprojekt in der 2. Wettbewerbsrunde

  • Universität Potsdam

Portrait

Ziel des Potsdamer Projektes ist es, Fachkräfte auszubilden, die künftig in ihren Organisationen den demografischen Wandel verantwortlich gestalten. Die neuen Studienangebote richten sich insbesondere an Berufstätige, Personen mit Familienpflichten, Berufsrückkehrende und beruflich Qualifizierte ohne formale Hochschulzugangsberechtigung. Das Programm wird interdisziplinär in den Human-, Wirtschafts- und Verwaltungswissenschaften entwickelt. In der Erprobung werden Erkenntnisse darüber gewonnen, wie sich das Lernen in der Hochschule für die neuen studentischen Zielgruppen optimal gestalten lässt.

Der Wettbewerb „Aufstieg durch Bildung: offene Hochschulen“ ist Teil der Qualifizierungsinitiative von Bund und Ländern, die darauf abzielt, Bildungschancen zu erhöhen, die Durchlässigkeit zwischen beruflicher und akademischer Bildung zu verbessern und neues Wissen schnell in die Praxis zu integrieren.

Zielgruppen

  • Berufstätige
  • Personen mit Familienpflichten
  • Berufsrückkehrende
  • beruflich Qualifizierte ohne formale Hochschulzugangsberechtigung

zurück zur Übersicht

Kontakt

Ic home green 24px Projekthomepage

Prof. Dr. Uta Herbst
Universität Potsdam
August-Bebel-Str. 89
14482 Potsdam
T: +49 (0)331/977 3854
F: +49 (0)331/977 3858
Ic mail outline green 24px

Prof. Dr. Dieter Wagner
Universität Potsdam
August-Bebel-Str. 89
14482 Potsdam
T: +49 (0)331/977-3559
Ic mail outline green 24px

Dr. Roya Madani
Universität Potsdam
August-Bebel-Str. 89
14482 Potsdam
T: +49 (0)331/977-4549
F: +49 (0)331/977-4676
Ic mail outline green 24px

Videos