Studium Diakonat in Teilzeit plus Anrechnung Soziale Arbeit [ehem. StuDiT.] (StuDiT+AnSA)

  • Evangelische Hochschule Ludwigsburg
  • Katholische Hochschule Freiburg - staatlich anerkannte Hochschule für Sozialwesen, Religionspädagogik und Pflege

Portrait

1. Förderphase (2014-2018)
Als Beitrag zur nachhaltigen Sicherung des Fachkräftebedarfes in Kirche und Diakonie werden flexible Studienmöglichkeiten möglichkeiten und Weiterbildungsmodule auf Bachelorniveau für die Bereiche Religions- und Gemeindepädagogik sowie Diakoniewissenschaft entwickelt und erprobt.

Folgende Aspekte spielen dabei eine wichtige Rolle:

  • Öffnung der Hochschule für neue Zielgruppen und Studienformate
  • Zielgruppenanalyse bezogen auf Motivationen und Bedarfe für Weiterbildung und Studium
  • Analyse der Arbeitsmarktsituation und der Weiterbildungsbedarfe aus der Sicht der Anstellungsträger
  • Gewinnung neuer Zielgruppen für Hochschulstudium und akademische Weiterbildung
  • Verbesserung der Durchlässigkeit zwischen beruflicher und hochschulischer Bildung durch Anrechnung von bereits erworbenen Kompetenzen und Qualifikationen
  • Entwicklung strukturierter Modelle für pauschale und individuelle Anrechnung
  • Bedarfsorientierte Entwicklung von flexiblen Studienmöglichkeiten und Weiterbildungsmodule sowie deren Erprobung
  • Konzeption und Erprobung von Blended-Learning-Modulen
  • Entwicklung und Erprobung von Brückenkursen und Studienbegleitangeboten
  • Systematische Evaluation aller Angebote und deren laufende Weiterentwicklung

2. Förderphase (2018-2020)

Das Verbundprojekt „Studium Diakonat in Teilzeit plus Anrechnung Soziale Arbeit“ (StuDiT+ AnSA) leistet durch ein Anrechnungsnetzwerk mit sechs Hochschulen und Erweiterung der Teilzeitstudienmöglichkeiten an der EH Ludwigsburg einen Beitrag dazu, den Hochschulzugang für beruflich Qualifizierte und lebenslange, wissenschaftliche Weiterbildung zu erleichtern.

Die bisherigen Projektergebnisse der ersten Förderphase zur Flexibilisierung der Studienangebote der Bachelorstudiengänge „Religions- und Gemeindepädagogik“ und „Diakoniewissenschaft“ werden für die Übertragung auf den Bachelorstudiengang Soziale Arbeit mit anerkennungsfähigen Zertifikaten bzw. Bachelorabschluss weiterentwickelt und angepasst sowie in ein umfassendes und nachhaltiges Implementierungskonzept überführt. Dazu gehören Beratungs- und Serviceangebote für Interessierte und Studierende im Vorfeld und während der Studien- oder Weiterbildungsphase. Die Adaption und kooperative Weiterentwicklung des Anrechnungsverfahrens (mit Kompetenzfeststellungsworkshops und Brückenkursen) an die Bedarfe des Bachelorstudiengangs Soziale Arbeit erfolgt im Verbund mit fünf weiteren Hochschulen. Durch die Evaluation der bisherigen Anrechnungserfahrungen wird es auch möglich sein, qualitativ hochwertige Brückenkurse für Studierende zu entwickeln.

Zielgruppen

  • Beruflich Qualifizierte aus den Bereichen Sozialpädagogik, Alter, Gesundheit, Pflege u.ä.
  • Absolventinnen und Absolventen von Diakonisch-Missionarischen Ausbildungsstätten und Diakonenschulen
  • Absolventinnen und Absolventen von Bachelorstudiengängen der genannten Fachrichtungen sowie der Wirtschaftswissenschaften u.ä.
  • Grundständig Studierende, die aufgrund biographischer Situationen (Kinderbetreuung, Pflege, Krankheit, Behinderung u.ä.) flexible Studienmöglichkeiten benötigen.

Ergebnisse


zurück zur Übersicht

Kontakt

Prof. Dr. Norbert Collmar
Evangelische Hochschule Ludwigsburg
Paulusweg 6
71638 Ludwigsburg
T: +49 (0)7141/9745-201
Ic mail outline green 24px

Prof. Gerhard Hess
Evangelische Hochschule Ludwigsburg
Paulusweg 6
71638 Ludwigsburg
T: +49 (0)7141/9745-214
Ic mail outline green 24px

Prof. Dr. Claudia Schulz
Evangelische Hochschule Ludwigsburg
Paulusweg 6
71638 Ludwigsburg
T: +49 (0)7141-9745-236
Ic mail outline green 24px