Verbundprojekt Mobilitätswirtschaft (VerbundMOB)

Verbundprojekt in der 1. Wettbewerbsrunde

  • Technische Universität Carolo-Wilhelmina zu Braunschweig (Koordination)
  • Hochschule Osnabrück
  • Jade Hochschule Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth
  • Leibniz Universität Hannover
  • Universität Osnabrück

Portrait

Im Verbundprojekt Mobilitätswirtschaft werden wissenschaftliche Aus- und Weiterbildungsangebote für die Ingenieurwissenschaften entwickelt und erprobt. Schwerpunktbranche ist die Mobilitätswirtschaft (Fahrzeugtechnik, Bahnwesen, Luft- und Raumfahrt, Schifffahrt, Dienstleistungen, Logistik). Alle Angebote sind berufsbegleitend aufgebaut und kombinieren Praxisanteile mit aktuellem forschungsbasierten Wissen sowie verschiedene Lehr- und Lernformate (bspw. Laborübungen, Simulationstrainings, Blenden-Learning-Einheiten). Die Projektpartner bieten Studienvorbereitungskurse, Orientierungsangebote und ein begleitendes Mentoring zur Unterstützung der Studierenden und für weiterbildungsinteressierte an. Weitere Themen sind  die Anrechnung von bereits erworbenen Kompetenzen und Qualifikationen auf ein Studium sowie Gender-Mainstreaming-Konzepte. Teilprojekte des Verbundprojekts: Weiterbildungspool Ingenieurswissenschaften – excellent mobil“ (TU Braunschweig), STUDIUM INITIALE (LU Hannover), Aufbau eines berufsbegleitenden Masterstudiengangs Lehramt berufliche Schulen/ Ingenieurpädagogik „LBSflex“ (Uni Osnabrück), Aufbau eines berufsbegleitenden Bachelorstudiengangs „Ingenieurwesen - Maschinenbau“ (INGflex) (HS Osnabrück), Aufbau eines berufsbegleitenden Masterstudiengangs „International Maritime Management“ (Jade HS).

Zielgruppen

  • Allgemein: Personen, die bereits erste akademische Abschlüsse vorweisen können und Berufsqualifizierte ohne Abitur, die mit Berufserfahrung berufsbegleitend studieren wollen, z.B. Berufsrückkehrer/-innen, berufserfahrene Bachelorabsolventen/-innen (mit dem Schwerpunkt Ingenieur- und Technikwissenschaften), Meister/-innen Techniker/-innen, und Absolventen/-innen von gewerblich-technischen Berufsausbildungen mit mehrjähriger Berufserfahrung.
  • Weitere spezielle Zielgruppen: Lehrer/-innen für Fachpraxis, Quereinsteiger/-innen in das Lehramt an berufsbildenden Schulen, berufstätige Ingenieure/-innen (HS und Uni Osnabrück), Absolvent/-innen des Bachelorstudiengangs Nautik sowie maritim-logistischer Studiengänge (Jade HS), weibliche Studieninteressierte aus dem Bereich der MINT-Fächer.

Ergebnisse


Zurück zur Übersicht

Kontakt

Prof. Dr. Herbert Oberbeck
Technische Universität Carolo-Wilhelmina zu Braunschweig
Institut für Sozialwissenschaften
Bienroder Weg 97
38106 Braunschweig
T: +49 (0)531/391-8935
F: +49 (0)531/391-8938
Ic mail outline green 24px

Susanne Kundolf
Technische Universität Carolo-Wilhelmina zu Braunschweig
Institut für Sozialwissenschaften
Bienroder Weg 97
38106 Braunschweig
T: +49 (0)531/391-94304
Ic mail outline green 24px

Publikationen

Videos