SAVE THE DATE: Fachtagung PRÜFEN HOCH3 – Befunde. Herausforderungen. Praxis.

Am 16.05.2019 - 17.05. in Hamburg
Veranstalter: Universität Hamburg
Kategorie: Tagung

In der Hochschuldidaktik und der Praxis der Hochschullehre gibt es zahlreiche Ansätze, Prüfungen zu gestalten. Vor allem im Zuge der Bologna-Reform sowie der Kompetenzorientierung nimmt die Diskussion um Prüfungen und Prüfungsformate an Bedeutung zu. Prüfungen sind in vielerlei Hinsicht aufschlussreich: Sie geben Rückmeldung darüber, was bei Studierenden „angekommen“ ist, was gelernt und was verstanden wurde. Mündliche wie schriftliche Prüfungen geben, wenn sie „gut gemacht“ sind, Studierenden und Lehrenden zumindest punktuell Auskunft darüber, wie intensiv und/oder überblicksorientiert der „Stoff“ angeeignet wurde, gesteckte Lernziele erreicht und Kompetenzen erworben wurden. Und auch der kollegiale Austausch über das Prüfen birgt vielfältige Chancen (Gerick, Sommer & Zimmermann, 2018).

In diesem Sinne zielt die Fachtagung PRÜFEN HOCH3 am 16. und 17. Mai 2019 darauf ab, diejenigen zusammenzubringen, die sich forschend, konzeptionell und praktisch mit „guten“ Prüfungen an Hochschulen befassen. Damit richtet sich diese Tagung an Lehrende, Hochschul(bildungs)forscherinnen und Hochschul(bildungs)forscher, Hochschuldidaktikerinnen und Hochschuldidaktiker sowie Studiengangsmanagerinnen und Studiengangsmanager. Es soll ein Forum geschaffen werden, sich über verschiedene Fragen auszutauschen, die sich im Kontext des Prüfens an der Hochschule stellen, beispielsweise:

  • Was wissen wir aus der Forschung über „gute Prüfungen“ in der Hochschule?
  • Welche Rolle spielen computergestützte Formen des Prüfens?
  • Welchen Herausforderungen sehen wir uns in Prüfungssituationen gegenwärtig gegenüber (z.B. Umgang mit Heterogenität oder mit Plagiaten usw.)?
  • Welche innovativen Prüfungsformate können Alternativen zu Klausur, Referat und Hausarbeit darstellen?
  • Welche Bedeutung hat die Fort- und Weiterbildung von Lehrenden z.B. im Kontext des kompetenzorientierten Prüfens?
  • Wie können kommunikative Herausforderungen situationsgerecht und stimmig bewältigt werden (z.B. Ausgestaltung der Lehrendenrollen, Umgang mit Herausforderungen wie Emotionalität, schwierigen kollegialen Gesprächen, Bestechungsangeboten oder Drohungen)?

Drei inhaltliche Säulen der Fachtagung 2019

Um diese und weitere Fragen zu bearbeiten und einen regen Austausch über das Prüfen an der Hochschule zu ermöglichen, ist die Tagung in drei inhaltliche Schwerpunkte („Säulen“) gegliedert. In der Säule „Befunde“ sollen Ergebnisse empirischer Forschung zum Prüfen in der Hochschule vorgestellt und diskutiert werden. In der Säule „Herausforderungen“ stehen kommunikative Herausforderungen sowie deren rollenadäquate Bewältigung im Fokus. Die dritte Säule „Praxis“ stellt erprobte und innovative Prüfungsformate vor und entwickelt neue Formate für die Zukunft.

Gerahmt werden diese drei Säulen durch Keynotes von

  • Prof. Dr. Peter Tremp (Pädagogische Hochschule Zürich, Schweiz) und
  • Prof. Dr. Gabi Reinmann (Universität Hamburg)




Zurück zur Übersicht

Folgende Termine

20.05.2019 - 22.05.  Neapel

18.06.2019 - 19.06.  Berlin

12.08.2019 - 16.08.  Aachen