"Keep it or leave it? Kontinuität in der Hochschullehre" – Online-Tagung der Universität Greifswald

Am 05.11.2020 | 09:00 Uhr - 16:30 Uhr in Online
Veranstalter: Universität Greifswald
Kategorie: Tagung

Wie lässt sich Kontinuität in der Hochschullehre erreichen? Wie können aufgebaute Strukturen im Lehrbetrieb von Hochschulen kontinuierlich weitergeführt werden, auch wenn sich die Rahmenbedingungen dafür ändern oder ganz wegfallen? Wie lässt sich bei Lernenden Wissen längerfristig verankern? Wir laden Sie herzlich ein, mit uns Antworten bei unserem 1. Tag der Lehre der Universität Greifswald zu finden. Gleichzeitig ist dies die Abschlusstagung unseres QPL-Projektes interStudies_2.

Gerade zum Ende der QPL-Projekte stellt sich die Frage, wie die erarbeiteten Konzepte und die aufgebauten Strukturen kontinuierlich weitergeführt werden können, aber auch, wieso es vielleicht sogar sinnvoll sein kann, dass Lehrprojekte als solche betrachtet werden: als Projekte mit einem definierten Anfang und einem festgelegten Ende. Doch lässt sich der Begriff der Kontinuität in der Hochschullehre auch auf andere Dimensionen ausweiten, etwa wie sich Lernende die zu vermittelnden Lehrinhalte nachhaltig einprägen können.

Seien Sie herzlich eingeladen, sich im Rahmen unserer virtuellen Tagung am 5. November 2020 gemeinsam mit uns Gedanken zu diesen und ähnlichen Fragen zu machen. Es handelt sich dabei um die letzte Jahrestagung unseres QPL-Projektes interStudies_2, die zukünftig als Tag der Lehre fortgeführt werden wird. Es erwarten Sie zwei Keynotes, eine Postersession, eine Podiumsdiskussion mit vorangehender Zukunftswerkstatt sowie mehrere Workshops.

Die Zukunftswerkstatt und Podiumsdiskussion zielen auf unterschiedliche Interessensgruppen ab; so gibt es jeweils einen Focus für Studierende, für Lehrende, für das Thema Drittmittel in der Lehre, für Hochschulleitungen und für Hochschuldidaktik. Die Zukunftswerkstätten finden in virtuellen Räumen statt. Diese werden von Expert*innen des jeweiligen Bereiches geleitet, welche die Ergebnisse in der anschließend moderierten Podiumsdiskussion vorstellen und die gemeinsame Diskussion so auf die nächsthöhere Ebene überführen.

In den Workshops werden Themen behandelt, die vor allem studierendenzentrierte Ansätze in der Lehre behandeln. Angeboten werden Workshops zum Thema aktivierendes bzw. selbstgesteuertes Lernen, interkulturelle Lehr- und Lernstile, Lernportfolios oder digitale Unterstützung forschenden Lernens. Mit den Projekten StoryPool und OPTion der Universität Hamburg erhalten die Teilnehmenden außerdem die Möglichkeit, best practice-Beispiele kennenzulernen, wie erarbeitete Lernkonzepte nachhaltig und für einen größeren Kreis verfügbar gemacht werden können.

Anmeldung erforderlich unter veranst-interstudies@uni-greifswald.de

 
 



Zurück zur Übersicht