Lehre 4.0 – E-Learning Lunch Bag Session – Digitale Barrierefreiheit

Am 11.11.2020 in Online
Veranstalter: Justus-Liebig Universität Giessen
Kategorie: Tagung

Lehre 4.0

Der Einsatz digitaler Medien in der Hochschullehre kann viele Vorteile für Dozierende und Studierende mit sich bringen – wirft häufig allerdings auch gerade für die Lehrenden neue Fragen auf: Welche Möglichkeiten habe ich, um meine Lehre durch digitale Medien zu unterstützen? Welche rechtlichen Aspekte muss ich dabei bedenken? Welches Tools und welche Methode eignet sich für meine Lehrsituation, meine Zielgruppe und meine Lern/Lehrziele am besten? Wieviel Aufwand bedeutet der Einsatz eines bestimmten Tools für mich – und welchen Nutzen bringt es mir und meinen Studierenden?
Dies sind nur wenige der Fragen, mit denen sich Lehrende befassen (müssen), wenn sie digitale Medien in Ihrer Lehre einsetzen möchten.
Mit der E-Learning Lunch Bag Session bietet die Justus-Liebig Univeristät seit dem Wintersemester 2018/19 regelmäßig Gelegenheit, diese und weitere Fragen im Austausch mit Kolleg*innen zu klären, eigene Erfahrungen auszutauschen und gemeinsam neue Ideen zu entwickeln.

E-Learning Lunch Bag Sessions

Die E-Learning Lunch Bag Session wurde eingerichtet, um in ungezwungener Atmosphäre die Möglichkeit zu bieten, sich über alle Fragen und Erfahrungen rund um den Einsatz digitaler Medien in der Hochschullehre auszutauschen. Dabei stehen allen Teilnehmenden die Mitarbeiter*innen des Projekts „Lehre 4.0*“ mit Rat und Tat zur Seite.

Das Angebot soll dabei unterstützen

  • sich konstruktiv mit dem Einsatz digitaler Medien in der Hochschullehre auseinander zu setzen.
  • Vor- und Nachteile sowie Kosten und Nutzen des Einsatzes spezieller E-Learning-Tools realistisch einschätzen zu können.
  • gemeinsam im Austausch mit (interdisziplinären) KollegInnen E-Learning-/Blended Learning-Szenarien zu reflektieren und zu konzipieren – und dabei ggf. Ideen aus verschiedenen Fachbereichen auf die eigene Lehrpraxis anzuwenden.

Fokusthema am 11. November: Digitale Barrierefreiheit

Digital gestütztes Lehren und Lernen bedeutet immer neue Herausforderungen für Lehrende und Studierende, bietet aber zugleich auch zahlreiche Möglichkeiten zur partizipativen und inklusiven Teilhabe, um die Lehre barrierefreier zu gestalten. Dr. Steffen Puhl, Koordinator für Barrierefreie Studieninformationssysteme und inklusive IT am Hochschulrechenzentrum der JLU Gießen, demonstriert, worauf es z.B. bei der barrierefreien Gestaltung von Lernvideos, PowerPoint-Präsentationen und digitalen Dokumenten ankommt, damit diese auch für Studierende mit Beeinträchtigungen zugänglich und nutzbar sind. Die Session soll Sie für "unsichtbare" Hürden im Lehralltag sensibilisieren, auf die Studierende stoßen können und aufzeigen, wie sie digitale und didaktische Barrieren in Web- und E-Learning-Angeboten erkennen und vermeiden können.

 



Zurück zur Übersicht