Neue Impulse für Durchlässigkeit durch Beruflichkeit?


Download file
Autor*in(nen): Kaßebaum, Bernd & Ressel, Thomas
Jahr: 2019
Dokumenttyp: Beitrag in Herausgeberwerk oder Sammelband
Publikationstyp(en): Theoretisches Dokument
 
Themen: Anrechnung/Anerkennung, Hochschulzugang
 
Weblink
 

Int by nc nd 88x31
Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitungen 4.0 International Lizenz.


Abstract

Die Forderung nach mehr sozialer und beruflicher Durchlässigkeit, die immer auch als Beitrag für mehr Bildungsgerechtigkeit verstanden wird, gehört zum Kernbestand der Bildungsreform. Ein erweitertes Verständnis von Beruflichkeit, wie es im Leitbild der IG Metall vorgeschlagen wird, kann neue Akzente setzen. Erweiterte moderne Beruflichkeit zielt auf definierte Qualitätsmaßstäbe für berufliches Lernen in Ausbildung, Studium und Weiterbildung, auf die Beteiligung der Sozialpartner bei der curricularen Entwicklung von Berufsbildern und Studiengängen und auf die Stärkung und Weiterentwicklung umfassender reflexiver beruflicher Handlungskompetenzen. Die Digitalisierung der Arbeit beschleunigt diese Prozesse. Für die Förderung von sozialer und beruflicher Durchlässigkeit schafft das Konzept der Beruflichkeit neue Möglichkeiten des Brückenbaus zwischen den Bildungssystemen und zusätzliche Chancen für mehr Gleichwertigkeit im Bildungs- und Beschäftigungssystem. Damit stellt sich die Frage der künftigen Architektur der Bildungslandschaft und nach Wegen, diese politisch zu gestalten.

Zitation

Kaßebaum, Bernd & Ressel, Thomas (2019). Neue Impulse für Durchlässigkeit durch Beruflichkeit?. In Barbara Hemkes, Karl Wilbers & Michael Heister (Hrsg.), Durchlässigkeit zwischen beruflicher und hochschulischer Bildung. (S. 78-96). Leverkusen: Verlag Barbara Budrich. Abgerufen von https://www.bibb.de/veroeffentlichungen/de/publication/download/9753.



Link zum Sammelband oder Herausgeberwerk:
Hemkes, Barbara; Wilbers, Karl & Heister, Michael (Hrsg.). (2019). Durchlässigkeit zwischen beruflicher und hochschulischer Bildung

Beiträge :


alle Publikationen anzeigen

Ähnliche Publikationen

Ergebnisbroschüren

Qualifizierung von Akteuren offener Hochschulen

Ergebnisbroschüre

Annika Maschwitz, Katrin Brinkmann (Hrsg.) (2017)

Weiterbildung und Lebenslanges Lernen an Hochschulen

Ergebnisbroschüre

Anke Hanft, Ada Pellert, Eva Cendon, Andrä Wolter (Hrsg.) (2015)

Teilstudien

Zielgruppen Lebenslangen Lernens an Hochschulen

Teilstudie 1

Andrä Wolter, Ulf Banscherus, Caroline Kamm (Hrsg.) (2016)

Organisation und Management von Weiterbildung und Lebenslangem Lernen an Hochschulen

Teilstudie 2

Anke Hanft, Katrin Brinkmann, Stefanie Kretschmer, Annika Maschwitz, Joachim Stöter (2016)

Theorie und Praxis verzahnen. Lebenslanges Lernen an Hochschulen

Teilstudie 3

Eva Cendon, Anita Mörth, Ada Pellert (Hrsg.) (2016)