Räumlich verteilte Teams führen. Wissenschaftliche Weiterbildung als interaktiver Wissenstransfer.


Autor*in(nen): Mussmann, Frank
Jahr: 2016
Dokumenttyp: Zeitschriftenartikel
Publikationstyp(en): Theoretisches Dokument
 
Themen: Blended Learning/E-Learning, Hochschuldidaktik/Lehr-Lern-Formate, Theorie-Praxis-Verzahnung
 
Weblink

Abstract

Neue Themenstellungen für die wissenschaftliche Weiterbildung erfordern immer auch neue Inhalte und die Weiterentwicklung vorhandener Curricula. Beim Thema „Zusammenarbeit auf Distanz“ genügte die Anpassung der Inhalte jedoch nicht, vielmehr waren innovative Weiterbildungsformate und ein intensiveres Zusammenspiel von wissenschaftlicher Forschung und Weiterbildung gefordert. Dies zeigen die Erfahrungen des Modellprojektes „Führung räumlich verteilter Teams – mediengestützte Kommunikation“ der Georg-August-Universität Göttingen. s Modellprojektes „Führung räumlich verteilter Teams – mediengestützte Kommunikation“ der Georg-August-Universität Göttingen.

Zitation

Mussmann, Frank (2016). Räumlich verteilte Teams führen. Wissenschaftliche Weiterbildung als interaktiver Wissenstransfer. Weiterbildung, 27 (1), 32-34. Abgerufen von: https://www.weiterbildung-zeitschrift.de/archiv-weiterbildung/fex/magazine/download/-/3035.html.






alle Publikationen anzeigen

Ähnliche Publikationen

Ergebnisbroschüren

Qualifizierung von Akteuren offener Hochschulen

Ergebnisbroschüre

Annika Maschwitz, Katrin Brinkmann (Hrsg.) (2017)

Weiterbildung und Lebenslanges Lernen an Hochschulen

Ergebnisbroschüre

Anke Hanft, Ada Pellert, Eva Cendon, Andrä Wolter (Hrsg.) (2015)

Teilstudien

Zielgruppen Lebenslangen Lernens an Hochschulen

Teilstudie 1

Andrä Wolter, Ulf Banscherus, Caroline Kamm (Hrsg.) (2016)

Organisation und Management von Weiterbildung und Lebenslangem Lernen an Hochschulen

Teilstudie 2

Anke Hanft, Katrin Brinkmann, Stefanie Kretschmer, Annika Maschwitz, Joachim Stöter (2016)

Theorie und Praxis verzahnen. Lebenslanges Lernen an Hochschulen

Teilstudie 3

Eva Cendon, Anita Mörth, Ada Pellert (Hrsg.) (2016)