Weiterbildung an Hochschulen

Autor_in(nen):  Ittemann, Urs
Jahr:2016
Dokumenttyp:  Graue Literatur
Publikationsart:  Empirisches Dokument

Zitation

Download file
Ittemann, Urs (2016). Weiterbildung an Hochschulen. Eine Befragung von Unternehmen und technischen Fachkräften in der Oberpfalz. Online verfügbar.

Abstract

Gemäß Bayerischem Hochschulgesetz (BayHSchG) Artikel 45 Absatz 1 wird Absolvent/innen der Meisterprüfung sowie gleichgestellter beruflicher Fort- und Weiterbildungsprüfungen der allgemeine Hochschulzugang eröffnet, sofern sie ein Beratungsgespräch an einer Hochschule absolviert haben. Das Verbundprojekt "OTH mind- modulares innovatives Netzwerk für Durchlässigkeit" befragte sowohl Fachkräfte (Fachkräftebefragung) als auch regionale Unternehmen (Unternehmensbefragung) im Hinblick auf deren grundsätzliches Weiterbildungsinteresse an Hochschulen. Dabei richtet sich der Blick in diesem Text vorrangig auf Aussagen die die Zielgruppe der technischen Fachkräfte mit beruflicher Qualifikation sowie Techniker- oder Meisterausbildung betreffen. Vor dem Hintergrund der Frage, welche zentralen Themen für eine Weiterbildungsveranstaltung an einer Hochschule interessant sein könnten werden nachfolgend die Ergebnisse dieser beiden Erhebungen dargestellt.






alle Publikationen anzeigen

Ähnliche Publikationen

Ergebnisbroschüren

Qualifizierung von Akteuren offener Hochschulen

Ergebnisbroschüre

Annika Maschwitz, Katrin Brinkmann (Hrsg.) (2017)

Weiterbildung und Lebenslanges Lernen an Hochschulen

Ergebnisbroschüre

Anke Hanft, Ada Pellert, Eva Cendon, Andrä Wolter (Hrsg.) (2015)

Teilstudien

Zielgruppen Lebenslangen Lernens an Hochschulen

Teilstudie 1

Andrä Wolter, Ulf Banscherus, Caroline Kamm (Hrsg.) (2016)

Organisation und Management von Weiterbildung und Lebenslangem Lernen an Hochschulen

Teilstudie 2

Anke Hanft, Katrin Brinkmann, Stefanie Kretschmer, Annika Maschwitz, Joachim Stöter (2016)

Theorie und Praxis verzahnen. Lebenslanges Lernen an Hochschulen

Teilstudie 3

Eva Cendon, Anita Mörth, Ada Pellert (Hrsg.) (2016)