Professionalisierung in der Erwachsenenbildung

Reihe: Economics Education und Human Resource Management


Download file
Autor*in(nen): Liszt, Verena
Jahr: 2018
Dokumenttyp: Monografie
Publikationstyp(en): Theoretisches Dokument,Empirisches Dokument
 
Themen: Zielgruppen
 
Weblink
DOI: 10.1007/978-3-658-21023-6
ISBN: 978-3-658-21023-6

Abstract

Erwachsenenbildung als Forschungsraum der Wirtschaftspädagogik -- Individuelle und kollektive Professionalisierung in der Erwachsenenbildung -- Selbstentwickeltes Professionalisierungsmodell Das Buch umfasst eine Diskussion der Professionalisierungstheorien für die Wirtschaftspädagogik. Anhand klassischer und aktueller Professionalisierungstheorien wird ein Modell entwickelt, in dem die Individuen und deren Biografien im Mittelpunkt stehen, da insbesondere der biografische Zugang für die Professionalisierung notwendig ist. Die empirischen Ergebnisse zeigen Einflüsse der biografischen Ressourcen, der reflexiven Professionalität, des Selbstverständnisses und des Habitus auf die individuelle und kollektive Professionalisierung. Die detaillierten Ergebnisse werden in Bezug auf das entwickelte Professionalisierungsmodell diskutiert. Das Buch leistet einen wesentlichen Beitrag für die Professionalisierung in der Erwachsenenbildung und die wissenschaftliche Berufs(vor)bildung der Wirtschaftspädagogik. Der Inhalt Erwachsenenbildung als Forschungsraum der Wirtschaftspädagogik Individuelle und kollektive Professionalisierung in der Erwachsenenbildung Selbstentwickeltes Professionalisierungsmodell Die Zielgruppen Dozierende und Studierende aus Berufs- und Wirtschaftspädagogik, Erwachsenenbildung, Erziehungswissenschaft, Professionsforschung und Hochschuldidaktik Praktiker aus Erwachsenenbildung, Aus- und Weiterbildung, Bildungsministerien Die Autorin Verena Liszt ist als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Fachgebiet Entrepreneurship Education tätig und forscht zu den Themen entrepreneuriale Lehre und biografisches Lernen

Zitation

Liszt, Verena (2018). Professionalisierung in der Erwachsenenbildung. Qualitative Untersuchung von Absolventen und Absolventinnen der Wirtschaftspädagogik. Wiesbaden: Springer. DOI: 10.1007/978-3-658-21023-6. Abgerufen von: 10.1007/978-3-658-21023-6.






alle Publikationen anzeigen

Ähnliche Publikationen

Ergebnisbroschüren

Qualifizierung von Akteuren offener Hochschulen

Ergebnisbroschüre

Annika Maschwitz, Katrin Brinkmann (Hrsg.) (2017)

Weiterbildung und Lebenslanges Lernen an Hochschulen

Ergebnisbroschüre

Anke Hanft, Ada Pellert, Eva Cendon, Andrä Wolter (Hrsg.) (2015)

Teilstudien

Zielgruppen Lebenslangen Lernens an Hochschulen

Teilstudie 1

Andrä Wolter, Ulf Banscherus, Caroline Kamm (Hrsg.) (2016)

Organisation und Management von Weiterbildung und Lebenslangem Lernen an Hochschulen

Teilstudie 2

Anke Hanft, Katrin Brinkmann, Stefanie Kretschmer, Annika Maschwitz, Joachim Stöter (2016)

Theorie und Praxis verzahnen. Lebenslanges Lernen an Hochschulen

Teilstudie 3

Eva Cendon, Anita Mörth, Ada Pellert (Hrsg.) (2016)